Beautiful Love, Victor Young, Wayne King and Egbert Van Alstyne in 1931

Was wäre die Musik ohne Komposition? Eine recht holprige Folge von einfachen Liedchen?

Auch in der Software Entwicklung wird ständig komponiert – kleine Bausteine werden genutzt um die Entitäten aufzubauen. Aber auch Komponenten 😉 , Module, Subsystem und ganze System Landschaften.

Oft ist jedoch ein System über die Jahre gewuchert und die eigentlichen Funktionalitäten sind sehr verwässert. Es erscheint als nahezu unmöglich einen Teil herauszuschälen und dann losgelöst wieder zu verwenden. Aber auch dafür hat die Software Entwicklung ein Mittel: Die Dekomposition. Man zerlegt das System nach und nach in handliche Module – am besten mit analoger Modellierung auf Kartei Kärtchen. Und wenn es auch nur darum geht die Business Logik genau zu verstehen. Denn wenn man genau weiß was man will und braucht lässt sich dies recht schnell neu entwickeln, am besten mit den Leuten, die den Monolith „verbrochen“ haben